Über uns

Wer steckt hinter dem Koreanischkurs?

Wir sind Hyunok Jang und Gerhard Reus. Unsere Leidenschaft ist es euch Koreanisch beizubringen, aber wie ist es dazu gekommen?

Hyunok Jang im Mirabellgarten in Salzburg

Wie bin ich Koreanischlehrerin geworden?

Nachdem ich meinen Master in Koreanisch für Ausländer abgeschlossen hatte, begann ich am Sprachenzentrum der Universität in Seoul zu unterrichten. In dieser Zeit wurde ich jedoch von Selbstzweifeln geplagt.


Ich habe mich gefragt, ob ich gut im Unterrichten bin.


Ich hatte keine Erfahrung, und andere Lehrer, die schon lange unterrichteten, wollten ihre Erfahrungen nicht teilen. Zur gleichen Zeit eröffnete mein Professor ein koreanisches Sprachzentrum in Vietnam, an der Universität Hanoi. Er wollte zwei Lehrer dorthin schicken. Eine dieser Lehrerinnen war Frau Im.

Sie sollte Managerin des koreanischen Zentrums in Hanoi werden. Sie war unter ihren Kollegen als diejenige bekannt, die am besten unterrichtete. Wir haben das natürlich nie gesehen, weil wir nicht an ihrem Unterricht teilgenommen haben, aber ihre Schüler haben ihr diesen Ruf eingebracht.

Außer ihr wollte jedoch niemand nach Vietnam gehen, um Koreanisch zu unterrichten, weil man dort mehr arbeiten musste und weniger verdiente. Meine Motivation, nach Vietnam zu gehen, war jedoch eine andere.


Meine Motivation war, zu lernen.


Da ich mit meinem eigenen Unterricht unzufrieden war, hoffte ich, dort von Frau Im zu lernen, wie man die koreanische Sprache am besten unterrichtet. Frau Im wurde meine Mentorin und gute Freundin. Heute kann ich sagen, dass sie der Grund ist, warum ich mit meinen Lehrmethoden zufrieden bin.

Bist du bereit Koreanisch zu lernen? Starte auf YouTube!

Unser Unternehmen

Wer sind wir uns was haben wir mit dem Koreanischkurs vor? Was könnt ihr von uns in Zukunft erwarten?

Wir sind Hyunok und Gerhard. Hyunok kennt ihr, wenn ihr schon länger auf dieser Seite unterwegs seid oder mit unserem YouTube Kanal lernt. Hyunok ist die Koreanischlehrerin und Gerhard hilft beim Vermitteln der Inhalte. Gerhard ist eigentlich Tour Guide in Salzburg, aber da es 2020 nicht viele Führungen gegeben hat, hatte er viel Zeit und angefangen Videos zu scheiden, mit Hyunok gemeinsam das Buch zu schreiben und zum Beispiel auch diese Website zu gestalten.

Wir machen vor allem Videos. Mit den Videos auf YouTube hat der Koreanischkurs begonnen. Wir haben dann auch angefangen einen Podcast aufzunehmen, weil wir Lust darauf hatten und 2021 unser erstes Buch zu geschrieben, weil viele von euch nach einem Buch gefragt haben und ein Buch tatsächlich die perfekte Ergänzung zum Lernen mit den Videos darstellt.

Wir haben auf YouTube während der letzten 2 Jahre konsequent jede Woche zwei Videos veröffentlicht. Beim Podcast und beim Newsletter waren wir eher nachlässig. Unser Ziel ist es auch am Podcast regelmäßig zu veröffentlichen und euch jede Woche Newsletter zu schicken, die euch helfen sollen Koreanisch zu lernen. Außerdem werden wir echte Onlinekurse anbieten und weiterhin Bücher schreiben. Wir werden also versuchen mehr von den Inhalten zu veröffentlichen die wir bereits zur Verfügung stellen. Der langfristige Plan ist es eine Lernplatform mit allen Inhalten und Übungen zur Verfügung zu stellen. Eine Lernplatform für Koreanisch die alles beinhaltet das ihr zum Koreanischlernen braucht.

Wir freuen uns jederzeit von euch zu hören. Eure Fragen und Anregungen helfen uns zu entscheiden in welche Richtung sich der Koreanischkurs entwickelt. Außerdem motiviert es uns eure Erfolge beim Koreanischlernen mitzuerleben.

Koreanischkurs meilensteine

Wie hat sich der Koreanischkurs bisher entwickelt?

YouTube

Wir haben unser erstes YouTube Video veröffentlicht.

1ooo Abonnenten

Genau zu Weihnachten 2020 haben 1000 von euch unseren YouTube-Kanal abonniert.

Unser erstes Buch

Unser erstes Buch wurde auf Amazon veröffentlicht.

Mehr Videos und Bücher

Wir sind mehr als je zuvor entschlossen Inhalte zu erstellen.

Wie könnt ihr anfangen von uns Koreanisch zu lernen?

Wir empfehlen mit dem YouTube Kanal anzufangen Koreanisch zu lernen. Dort könnt ihr Schritt für Schritt kostenlos lernen.

Am Anfang lernt ihr die Playlist zum Koreanischen Alphabet und dann die Playlist “Koreanisch für Anfänger”. Danach könnt ihr überlegen ob ihr ein Buch kaufen wollt, Podcasts hören möchtet oder vielleicht sogar einen Onlinekurs buchen.