Wie ihr koreanische Personalpronomen richtig verwendet

Habt ihr euch jemals gefragt, wie Personalpronomen in der koreanischen Sprache funktionieren? In diesem Artikel gehen wir auf die Bedeutung und Verwendung von Personalpronomen im Koreanischen ein und helfen euch, sie besser zu verstehen.

Das Pronomen “Ich” im Deutschen und Koreanischen

Im Deutschen verwenden wir das Personalpronomen “ich” ohne viel darüber nachzudenken. Es ist neutral und immer höflich. Im Koreanischen ist das anders.

Es gibt zwei Wörter für “ich”: 저 und 나.

Ihr habt wahrscheinlich schon von 저 gehört, besonders wenn ihr Anfänger seid. 나 ist informeller und wird oft in Kpop-Songs oder Kdramas verwendet. Es ist wichtig zu wissen, wann man welches Wort verwendet, da Höflichkeit in der koreanischen Kultur eine große Rolle spielt.

“Du” auf Koreanisch verwenden

Das koreanische Wort für “du” ist 너. Es ist informell und wird oft unter Freunden oder jüngeren Personen verwendet. Ein weiteres Wort, das ihr vielleicht gehört habt, ist 니. Es klingt ähnlich wie 너 und wird oft im gesprochenen Koreanisch verwendet.

Seid vorsichtig, wenn ihr jemanden mit 당신 ansprecht! Obwohl es als formelle Anrede für “du” übersetzt wird, kann es als unhöflich angesehen werden. Im Koreanischen sprechen wir oft jemanden ohne ein direktes Subjekt an, besonders in formellen Situationen.

Dritte Person Singular auf Koreanisch

Hier wird es interessant. Im Koreanischen gibt es keine direkten Pronomen für “er”, “sie” oder “es”. Stattdessen verwenden wir beschreibende Begriffe wie 그 여자 (diese Frau), 그 남자 (dieser Mann) oder 그 사람 (diese Person). Es gibt keine Unterscheidung zwischen männlich, weiblich oder sächlich wie im Deutschen.

Pluralpronomen im Koreanischen

Das Wort für “wir” ist 우리. Es kann auch als Possessivpronomen verwendet werden, z.B. 우리 집 (unser Haus). Ein formelleres Wort für “wir” ist 저희. Für “ihr” gibt es 너희 oder 너희들. Und für “sie” (im Plural) verwenden wir 그 사람들 oder andere Variationen wie 그 남자들 oder 그 여자들.

Fazit

Wir hoffen, dass dieser Artikel euch geholfen hat, die koreanischen Personalpronomen besser zu verstehen. Es ist wichtig, die richtigen Pronomen in der richtigen Situation zu verwenden, besonders in einer Sprache, die so stark von Höflichkeit und Respekt geprägt ist wie das Koreanische.